Egal ob auf einer Party oder mit dem Partner zuhause, kann eine Frau sehr schnell den Wunsch nach Sex bekommen. Besonders wenn dabei eine gegenseitige Anziehungskraft besteht, dann steht einer gemeinsamen Nacht nichts im Wege. Fast nichts. Sehr viele Frauen leiden unter Potenzstörungen, obwohl dieses Thema eine sehr lange Zeit als Tabu bezeichnet wurde. Da Frauen keine Erektion haben können, dachte man, dass sie auch keine Potenzprobleme erleiden. Das ist leider weit weg von der Wahrheit, da 60 % aller Frauen im Alter ab 40 Jahren unter Libidoverlust leiden. Das hat natürlich viel mit der Menopause zu tun, wobei Alter nicht immer das entscheidende Kriterium ist. Auch jüngere Frauen können einfach die Lust an Sex verlieren oder Schmerzen dabei haben, weshalb sie sich entscheiden, keinen Verkehr zu haben. In der USA wurde zu diesen Zwecken eine weibliche Viagra entworfen, die den Frauen in Not helfen soll. Flüssiges Viagra ist Lovegra in Wasser aufgelöst und wird einfach oral eingenommen. Die Erfahrungen der Frauen, die dieses Mittel bis jetzt benutzt haben, sind weitaus positiv und sehr viele von ihnen würden die Pille weiterempfehlen. Das ist auch der perfekte Anlass, der Sache auf den Grund zu gehen.

Was steckt hinter Lovegra?

Lovegra ist eine rosa Pille, die zur Behandlung von weiblichen Potenzstörungen eingenommen wird. Früher konnte sie nur in den USA legal gekauft werden, wobei mittlerweile auch viele deutsche Apotheken die Pille verkaufen. Auch im Internet können Sie Lovegra finden und sich diese an die eigene Adresse liefern lassen. Doch was steckt dahinter? Der Wirkstoff in der Pille ist derselbe wie bei der üblichen Viagra. Sildenafil erzeugt aber keine Erektion, sondern stimuliert in diesem Falle die Genitalien der Frau. Dadurch wird jede Berührung intensiver erlebt, was dann die Lust auf Sex steigert. Zudem entspannen sich somit die Muskeln der Vagina, was der Frau einen schmerzlosen Verkehr anbietet. Die Pille wird einmal täglich eingenommen und zwar eine halbe Stunde vor dem geplanten Sex. Die Wirkung kann bis zu 4 Stunden andauern, was für die Frau eine lange Zeit hat. Ein Orgasmus ist dabei garantiert.

Ist Lovegra sicher?

Natürlich fragen sich jetzt viele Frauen, ob diese Pille überhaupt sicher ist. Sehr lange war sie umstritten und löste Diskussionen aus, da sie nicht genug getestet war. Nachdem aber mehrere Studien gezeigt haben, dass die Pille wirkt und den Frauen hilft, wurde sie für den amerikanischen, danach auch für den deutschen Markt freigelassen. Jetzt können Sie die Pille normal übers Internet bestellen oder sich diese mit einem Rezept in einer Apotheke kaufen. Auf dem Beipackzettel sind mögliche Nebenwirkungen aufgelistet, die vorkommen können. So sind

  • Gesichtsrötung
  • Durchfall
  • Blähungen
  • Kopfschmerzen und
  • Rückenschmerzen

vollkommen normale Erscheinungen nach der Einnahme dieser Pillen. Wenn es aber zu anderen Nebenwirkungen kommen sollte, dann wird empfohlen, sich an den Arzt zu wenden. Bis jetzt haben Erfahrungsberichte gezeigt, dass Lovegra bei den Frauen für große Aufmerksamkeit gesorgt und ihnen bei Potenzstörungen geholfen hat. Sie gehen also kein Risiko ein, wenn Sie die Pille einnehmen. Das nächste Mal, wenn Sie sich geil fühlen, können Sie die kleine Pille einfach einnehmen und ein guter Sex ist garantiert.